Was hat die BIP Pflegeschule mit Spitzensport gemeinsam?

Wir blicken stolz auf die Spitzenleistung unseres Wintersportlers Axel Jungk zurück! Er holte bei den olympischen Spielen in Peking die Silbermedaille im Skeleton!

Vor knapp 2 Jahren begann unsere Zusammenarbeit. Axel hat durch familiäre Erfahrungen einen engen Bezug zur Pflege und wir sind stolz, dass er unsere Botschaft für diese wichtige Ausbildung mit seinem flotten Schlitten durch die Welt trägt! Außerdem stammt er ganz aus der Nähe von Chemnitz und ist seiner Heimat sehr verbunden.

In der letzten Saison hat er sich nach einigen gesundheitlichen Rückschlägen wieder zurückgekämpft und fuhr Top-Platzierungen im Weltcup ein. Kurz vor Olympia dann der Schock: Axel wurde 12 Tage lang positiv auf Corona getestet. Kurz vor knapp kamen die erlösenden negativen Tests und ab ging‘s nach Beijing 2022! Dort angekommen, zeigte der erste Test wieder 2 Striche an. Zum Glück waren die Folgetests negativ und Axel konnte sich endlich auf seine ganz persönliche #missionolympia konzentrieren. Mit 4 souveränen Läufen holte er sich olympisches Edelmetall und schaffte nach 20 Jahren die erste Medaille für Deutschland im Skeleton. Komplettiert wurde das tolle Ergebnis der Skeletonfahrer sogar durch Gold für Axels‘ Teamkollegen.

Wir finden es einfach überragend wie hart Axel für diesen Moment gearbeitet hat. Herzlichen Glückwunsch Axel Jungk, Du hast es absolut verdient!

Wir freuen uns, wenn du dein Edelmetall bald mal bei einem Besuch in unserem BIP mitbringst!

 

 

Weitere Infos:

Axel Jungk ist 2-maliger Skeleton-Vizeweltmeister und 3-maliger Team-Weltmeister. Mit viel Speed zieht er auf einem Hightech-Schlitten im Eiskanal seine Bahn. Unser Sponsoring für Axel läuft über die nächsten Jahre und wir wollen natürlich alle BIP-/und Wintersport-Fans daran teilhaben lassen.

Axel hat sich bewusst im Sponsoring für uns, also ein „heimisches“ Unternehmen, entschieden und freut sich über die persönliche Nähe. "Ich habe mit dem BIP einen Partner an meiner Seite mit dem ich mich voll identifizieren kann und auf den ich auch stolz bin." stellt Axel Jungk fest.

Was ist Skeleton?

Skeleton ist ein Schlittensport und wird im Gegensatz zum Rennrodel bäuchlings und mit dem Kopf in Fahrtrichtung gefahren. Der Name "Skeleton" bezieht sich auf das Aussehen des Schlittens. Dieser setzt sich aus einem massiven Stahlgerippe zusammen. Damit kann Axel richtig Speed geben – die Konstruktion lässt mehr als 130 km/h zu. Zur Steuerung verlagert er lediglich seine 84 kg Gewicht und übt geschickt Druck über seine Beine auf den Schlitten aus.

Alle Infos & News zu Axel Jungk auf der offiziellen Seite des IBSF

Zurück